feuchter Jahreswechsel

Zur├╝ck zu Beitr├Ąge

feuchter Jahreswechsel

Well, well, USA, das Land der Hightech ­čśŤ (wie beim Strom schon festgestellt)

Man sollte eigentlich meinen, in den USA kriegen die irgendwas technisch auf die Reihe, okok, das war etwas zu gemein, aber na jaaaaa:

Am Silvesterabend so gegen 7 stellte ich fest, dass pl├Âtzlich der Teppich von der Waschk├╝che zu meinem Zimmer sich immer nasser und nasser anf├╝hlte….

Waschk├╝che unter Wasser?

Ich bin dem ganzen dann auf den Grund gegangen und habe festgestellt, dass es pl├Âtzlich zu einem umgekehrtem Abfluss kam, das hei├čt es kam Wasser aus dem Abfluss. Dieses Wasser hat dann nach und nach den Teppich nass gemacht und das ganze is dann in mein Zimmer geflossen….

*brrrrrrr* ­čÖü

nasser Teppichboden auf dem Weg in mein Zimmer

Ich hab dann den Vermieter angerufen der dann auch kam – Respekt, immerhin der letzte Tag des Jahres und von unserer WG waren nur der Sohn des Vermieters und ich da, das hei├čt 3 weniger als sonst.nasser Teppichboden

Er hat dann eine Firma angerufen und diese hat dann zusammen mit dem Landlord bis mindestens 22 Uhr dran gearbeitet – ich denke ev. sogar l├Ąnger aber ich bin dann zu einer Silvesterparty verschwunden…

Am n├Ąchsten Tag ging es dann weiter, diesmal mit einer anderen Firma, da die erste gl├╝cklos war, mir tut dabei der Mitarbeiter leid, denn die erste Firma hat nix bekommen, und na ja, am Ende trifft es ja meistens den Mitarbeiter…

Die zweite Firma schien dann es irgendwie geschafft zu haben, allerdings meinte der Vermieter dann, dass es ihn 825 Dollar gekostet habe und falls die Pumpe defekt ist, noch viel mehr kosten wird, weil dann der Boden aufgegraben werden muss.

Na ja, ich wei├č ja nicht, wir wohnen an nem Hang, da sollte es doch ohne Pumpe gehen….

*verwundert*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur├╝ck zu Beitr├Ąge